Alleskönner in der Küche?

Ich mache es mir gerne einfach – auch beim Kochen. Oder besser: VOR ALLEM beim Kochen.
Warum sollte ich mir stundenlang vorm Herd die Füße plattstehen, wenn es doch auch in einem Bruchteil der Zeit geht. Ich bin großer Fan von einfachen und schnellen Rezepten (natürlich muss das Ergebnis aber auch gut schmecken) und von Küchengeräten, die mir das Leben einfacher machen (wollen). Eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kann so einiges an Küchenarbeit übernehmen – das haben viele Hersteller bereits bewiesen. Der große Nachteil dabei – diese Küchenmaschinen kosten meist richtig Geld! Der heißbegehrte Thermomix, zum Beispiel, reißt mit über 1000,-€ ein ganz schön großes Loch in die Haushaltskasse und auch andere namhafte Hersteller verlangen eine Menge Kohle für die Küchen-Alleskönner. Geht das auch in günstig? – Geht! Die neue Küchenmaschine mit Kochfunktion von MEDION (MD 16361) kostet 199,-€ und soll mit Vielseitigkeit und einfacher Bedienung überzeugen.
kuechenmaschine-mit-kochfunktion-alleskoenner-medion-md-16361

Dank dem gofeminin Testlabor darf ich das Gerät testen und Euch von meinen Erfahrungen berichten – und selten war die Freude meinerseits über ein Küchengerät größer!

Vor ein paar Tagen ist die MEDION Küchenmaschine mit Kochfunktion hier angekommen und hat bereits ihr Plätzchen in der Küche bezogen. Idealerweise habe ich kurz vorher den Deckel meiner Prep & Cook geschrottet und sie somit unbrauchbar gemacht… Wenn die MEDION hält was sie verspricht, bräuchte ich mich also gar nicht um einen Ersatzdeckel kümmern. Denn rein optisch finde ich die Küchenmaschine von Medion wirklich schick! O.K. Optik ist Geschmackssache, aber ich finde ein Küchengerät darf auch schön aussehen, wenn es da auf der Arbeitsplatte rumsteht…

Der erste Eindruck
Die MEDION Küchenmaschine mit Kochfunktion macht optisch Einiges her. Das Design gefällt mir sehr gut und auch die Verarbeitung ist solide.

Das Messer sitzt bereits im Behälter und lässt sich nur durch eine Entriegelung an der Unterseite entnehmen. Ein Betrieb ohne Messer ist also nicht möglich – der Schmetterlingsrührer wird bei Bedarf auf das Messer aufgesetzt.

medion-md-16361-zubehoerBeim Deckel fällt auf, dass er von innen mehrere „Felder“ hat, wobei Ecken und Kanten entstehen, die sicherlich beim Reinigen des Deckels nicht ganz förderlich sind. Trotzdem sind diese einzelnen Felder wohl nötig um für die Stabilität des Deckels zu sorgen, damit sich dieser bei Hitze nicht verformt.

Das Einsetzen des Behälters und auch das Aufsetzen des Deckels empfinde ich als etwas hackelig, aber hat man den Dreh erstmal raus, funktioniert es einwandfrei.

Das Display ist übersichtlich und gut lesbar und die Bedienung über die 7 Tasten intuitiv – eine Bedienungsanleitung ist hier fast nicht nötig. Es erklärt sich alles von selbst….

Jetzt wird gerührt, zerkleinert, geknetet und gekocht…
Der erste Eindruck fällt bei mir schon mal sehr positiv aus. Was aber viel wichtiger ist: kann die Küchenmaschine mit Kochfunktion mir auch tatsächlich den Kochalltag erleichtern? Was leistet sie und kann sie mit mit den deutlich teureren Geräten der Konkurrenz überhaupt mithalten?

Ich habe als aller erstes den obligatorischen Brokkolisalat ausprobiert. Natürlich könnte man ihn auch per Hand schnippeln, aber sehr viel schneller geht es in der Küchenmaschine. Nach 8 Sekunden auf Stufe 5 ist der Salat fertig! kuechenmaschine-mit-kochfunktion-medion-md-16361-brokkolisalat

Im Hinblick auf die Weihnachtsfeiertage wird mir die MEDION Küchenmaschine mit Kochfunktion (hoffentlich) einige Handgriffe ersparen und ich bin gespannt wie sich schlägt. Einiges habe ich schon ausprobiert – aber dazu demnächst mehr.

Ich bin dann mal in der Küche…