Maronensuppe & Crème Brullée

Nachdem die Küchenmaschine den ersten Test also bestanden hat, ging es los mit dem Weihnachtsmenü. Als ersten Gang gab es Maronensuppe. Perfekt für die Winterzeit und wer noch keine Maronensuppe probiert hat: ich kann es Euch nur empfehlen! Ihr wisst ja gar nicht was Euch entgeht! Geschmacklich irgendwo zwischen Kartoffeln und Pilzen ist die Suppe zwar rein optisch keine Augenweide – der Geschmack ist aber wirklich köstlich.

Bei der Zubereitung mit der Küchenmaschine ging es mir aber vor allem darum ob die Maronen anschließend auch richtig durchpüriert werden. Nichts ist schlimmer, als in einer pürierten Suppe noch Stückchen vorzufinden… Und ich kann bestätigen: Test bestanden! Die Suppe war perfekt püriert.

Maronensuppe – Rezept
Für 2 Portionen benötigt Ihr:

kuechenmaschine-mit-kochfunktion-maronensuppe200 g Maronen (geschält und gegart)
40 g Butter
0,5 Liter Gemüsebrühe
2 Kartoffeln (geschält und in Stücke geschnitten) 1
100 g Frischkäse
optional: Walnüsse als Garnitur
So wird’s gemacht:

 

Maronen und Butter im Mixtopf andünsten – 1 min, Stufe 4, 100°C.
Gemüsebrühe und Kartoffeln dazugeben und kochen – 10 min, Stufe 1, 100°C.
Anschließend köcheln lassen – 20 min, Stufe 1, 90°C.
2 Minuten vor Ende der Garzeit Frischkäse dazugeben.
Zum Schluss Suppe pürieren – 25 sek., Stufe 8 (Verschlusskappe festhalten um Spritzer zu vermeiden!)

Bisher hat die MEDION Küchenmaschine mit Kochfunktion also alles mit Bravour gemeistert. Was mich daran aber noch ganz besonders interessiert, ist der Dampfgaraufsatz. Und dieser kam beim Dessert des Weihnachtsmenüs zum Einsatz.

Darin wurde meine heißgeliebte Crème Brullée gegart, nachdem sie erst im Mixtopf zubereitet wurde.

Crème Brullée – Rezept
Für 4 Portionen braucht Ihr:

200 ml Sahnecreme-brullee-im-dampfgarerkuechenmaschine-mit-kochfunktion
125 ml Milch
40 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
4 Eigelb
1 Prise Salz
Rohrzucker zum Flambieren
Und so geht’s:

Sahne und Milch im Mixtopf erhitzen – 3 Min, Stufe 2, 100 °C.
Zucker, Vanillemark und Salz dazugeben und mixen – 2 Min, Stufe 3.
Kurz vor Ablauf der 2 Minuten die Eigelbe durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer dazugeben und kurz auf Stufe 6 erhöhen.
Die Flüssigkeit auf 4 Souffleeförmchen aufteilen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Dampfgaraufsatz stellen.
In den Mixtopf 750ml Wasser füllen, den Dampfgaraufsatz aufsetzen und garen – 50 min, 110°C.
Creme auskühlen lassen, mit Rohrzucker bestreuen und kurz vor dem Servieren flambieren.

Die Garzeit der Crème Brullée im Dampfgaraufsatz ist zwar nicht viel kürzer als im Backofen, aber dafür ist der Backofen frei, falls der Hauptgang darin gegart wird. Das kam mir an Weihnachten jedenfalls sehr gelegen.